Im heutigen Arbeitsumfeld, lassen sich Laptops nicht umgehen. Vor nur fünfzehn Jahren, konnte man an vielen Arbeitsplätzen problemlos, mit einer passenden Tastatur und einer guten Maus sowie richtiger Positionierung des Monitors, ein Ergonomie-Niveau erreichen, welches noch heute nicht von Laptops geboten werden kann.

Arbeit am Laptop wird heute zwar nicht als solche vorausgesetzt, wohl aber die Mobilität und Flexibilität, die ein Laptop mitbringt. Egal ob im Meeting, bei einer Präsentation, beim Kunden vor Ort oder im Team – der Laptop hat immer sämtliche Daten und Werkzeuge parat, die man ständig im Arbeitsalltag benötigt. Was der Laptop allerdings nicht mitbringt, sind die Voraussetzungen für einen ergonomischen Arbeitsplatz.

Unergonomische Laptops

Das Design von Laptops, welches sich hervorragend für den mobilen Einsatz eignet, verstößt gegen nahezu alle ergonomische Regeln die ein Desktop Computer einhält. Bei einem Desktop PC hängen Tastatur und der Monitor nicht zusammen. Das war aber nicht immer so. In der Frühzeit der Personal Computer waren die Tastaturen auch in das gleiche Gehäuse wie der Monitor integriert. Über die Zeit häuften sich Beschwerden zu diesem Designansatz: Die Integration von Tastatur und Monitor führe zu muskuloskeletalen Beschwerden (Probleme mit dem Bewegungsapparat / Muskel-Skelett Erkrankungen).
Gegen Ende der 70er wurden in den USA erstmals ergonomische Designrichtlichen formuliert in denen die Separierung von Tastatur und Monitor vorgeschrieben wurde.
Der Grund dafür war einfach: Mit einem fixen Design lässt sich nur eines der beiden Teile passend ausrichten. Wenn die Tastatur ergonomisch an die passende Schreibtischhaltung angepasst ist, dann war es der Monitor nicht und vice versa. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass alle Laptops die dem gleichen, fixen Designprinzip folgen, sich nicht an die ergonomischen Designrichtlichen anpassen können.
Das wiederrum bedeutet, dass Sie sehr genau aufpassen sollten, wie Sie Ihren Laptop nutzen, denn falsch eingesetzt kann dieser langfristig zu schwerwiegenden Problemen führen.

Was für ein Laptop Nutzer Typ sind Sie?

Wie benutzen Sie Ihren Laptop? Arbeiten Sie nur gelegentlich am Notebook oder müssen Sie so mobil sein, dass Sie hauptsächlich oder gar immer den Laptop benutzen und gar keinen Desktop PC einsetzen?
Wenn sie zu der erst genannten Gruppe gehören, die einen Desktop PC als Haupt-PC einsetzen und den Laptop nur ab und zu mal, dann haben Sie ein geringeres Risiko schwerwiegende Probleme am Bewegungsapparat zu verspüren.
Anders ist es bei der zuletzt genannten Gruppe, die aufgrund der Umstände oder Art und Weise der Arbeit, dazu gezwungen ist, hauptsächlich oder ausschließlich einen Laptop zu benutzen. Wenn Sie zu dieser Gruppe gehören, dann sollten Sie besonders aufpassen und einige Grundlegende Regeln und Tipps beachten, auf die ich hier teilweise eingehen werde.

Sitzhaltung am Laptop

Wie bereits oben angeführt, verstoßen Laptops gegen grundsätzliche, ergonomische Designprinzipien. Die Nutzung eines Laptops ist immer ein Kompromiss zwischen schlechter Hals/Kopfhaltung und schlechter Hand/Handgelenk Haltung.

Für die gelegentlichen Benutzer:
Da die Hals und Kopf Position hauptsächlich von langen oder großen Muskeln beinflusst und gesteuert wird, ist es weniger problematisch eine schlechte Kopfhaltung zu nutzen, als eine schlechte Handgelenkhaltung. Wenn Sie den Laptop nur gelegentlich nutzen gilt:

  • Finden sie einen bequemen Stuhl in den Sie sich zurück lehen können
  • Positionieren Sie Ihren Laptop auf dem Schreibtisch etwa eine Unterarmlänge von der Tischkante entfernt, sodass Sie ein Tipprelax der Größe M einsetzen können. Falls Sie auch keinen Schreibtisch zur Verfügung haben, positionieren Sie den Laptop auf Ihren Beinen, sodass eine komfortable Handhaltung erzielt wird
  • Arritieren Sie das Display des Laptops in einem Winkel, der Ihnen erlaubt mit möglichst geringer Halsneigung alles auf dem Display zu erkennen.

Für die Vollzeit Nutzer von Laptops:
Wenn Sie Ihren Laptop auf der Arbeit als den Haupt-Computer oder einzigen Computer einsetzen, dann solten Sie:

  • Den Laptop so positionieren, dass Sie das Display sehen können, ohne Ihren Kopf zu neigen. Das bedeutet, dass Sie den Laptop erhöht, über dem Schreibtisch positionieren müssen. Am besten geht das mit einem speziellen Computer Monitor Podest oder mit speziellen Laptop Armen
  • Benutzen Sie auf jeden Fall eine extra Tastatur und Maus. Ideal und einfach sind Docking Stationen an die man den Laptop einfach andockt und Tastatur und Maus sind permanent an die Docking Station angeschlosssen.
  • Wenn möglich, sollten Tastatur und Maus dann ähnlich wie bei einem Desktop Computer mit Tipprelax positioniert werden können. Wenn das nicht geht ist eine Tastaturhalterung am besten, bei der ein negativer Winkel eingestellt werden kann. Also so, dass die Tastatur oben nach unten geneigt ist, damit Ihre Handgelenke möglichste gerade oder leicht nach unten zeigen.
  • Wenn die Nutzung der Tipprelax Armunterlage für Maus und Tastatur wegfällt, weil der Schreibtisch zu klein ist, dann ist neben einer Tastaturhalterung eine Maushalterung die sich möglichst frei positionieren lässt, die nächst beste Lösung.

Laptop Größe

Mit der rasanten Entwicklung von mobilen Arbeiten und kleineren elektronik Komponenten, erschienen immer mehr Varianten von Laptop Größen. “Standard” Größen sind 15 Zoll und 17 Zoll, die 15 Zoll Laptops haben die 17 Zoll Monitore ersetzt und die 17 Zoll Laptops bieten deutlich mehr Platz für ein geräumiges arbeiten.
Alternativ dazu gibt es viele Zwischengrößen und auch deutliche kleinere Displays, die wir für ein normales oder ständiges Arbeiten am Laptop außen vor lassen. Netbooks, Ulturabooks, Subnotebooks und mittlerweile noch Tablet PCs und Pads mit Tastatur sind ideal für den mobilen Einsatz, bei Präsentationen und Ähnliches aber nicht geeignet zum ergonomischen Arbeiten über lange Zeiträume.
Zurück also zu 15 und 17 Zoll: Je größer der Laptop, desto schwieriger wird die Nutzung unterwegs (im Flugzeug, Auto, Zug etc.).
Bei den kleineren Laptops im 15 Zoll Bereich ist die Auflösung wichtig. Bei manchen Displays ist die Auflösung derartig hoch, dass es schwierig wird etwas zu lesen, da alles extrem klein erscheint. Auch die Handhabung ohne Maus ist bei solchen Geräten schwieriger, einfach weil feine Details sehr klein dargestellt werden und man aus einer ergonomischen Entfernung Schwierigkeiten hat, kleine Elemente zu erkennen.
Ein weitere Punkt auf den man bei kleineren Laptops achten sollte ist die interne Tastatur. Gerade bei Geräten die minimal kleiner sind als 15 Zoll, werden die Tastenabstände und letztendlich auch die Tasten selbst kleiner. Die Größe der Laptop Tastatur sollte nicht kleiner sein als ca. 75% einer normalen Desktop PC Tastastur.

Das Gewicht des Laptops

Wenn Sie mit dem Laptop viel unterwegs arbeiten, dann spielt das Gewicht des Laptos eine große Rolle. Selbst wenn Sie den Computer meistens im Auto transportieren, kommt beim mobilen Einsatz doch immer noch einiges hinzu wie etwa das Ladekabel, eventuell eine kleine Maus für den mobilen Einsatz, evtl. ein zweiter Akku, ein externes Laufwerk wie etwa ein DVD Laufwerk oder eine externe Festplatte etc. und natürlich darf die robuste Notebooktasche nicht vergessen werden. Ganz schnell kommt man mit diesen Komponenten auf 5Kg und mehr. Auf Geschäftsreisen und selbst bei Kundenbesuchen merkt man dieses Gewicht schnell.

Wo man bei einem Desktop PC hauptsächlich die Komponenten für die optimale Anwendung bestimmt, so gibt es bei einem Laptop wesentlich mehr zu beachten. Einsatzzweck, Einsatzumgebung, Gewicht, Größe und ergonomische Implikationen.

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.