Wer kennt das nicht? Auf unseren normalen Bürostühlen sitzen wir, drehen, zappeln, verändern die Position und haben etwas Platz um sich umzusetzen. Aber nach einigen Jahren auf den herkömmlichen Büro Schreibtischdrehstühlen, fragt man sich, ob es noch etwas besseres gibt?

Genau dieser Frage bin ich mehr oder weniger zwangsweise ausgeliefert gewesen, als ich kürzlich für einige Wochen in einem anderem Büro gearbeitet habe. Dort fand ich am Schreibtisch einen Kniestuhl.
Jeder der sich ab und zu mit Ergonomie im Büro beschäftigt oder irgendwen kennt, der seit mehreren Jahren einen Bürojob hat, wird bereits vernommen haben, dass es etliche Studien und Erfahrungswerte gibt, die bestätigen, dass sich langes Sitzen negativ auf die Gesundheit, den Rücken und die Haltung auswirkt. Die Sitzpositionen werden uns von den vorhandenen Bürostühlen aufgezwungen und im besten Fall, fühlt sich das Sitzen in Ordnung an und wir haben Unterbrechungen in denen wir etwas machen müssen, was kein Sitzen vorraussetzt. Im schlechtesten Fall schädigt das Sitzen die Gesundheit.

Was würde passieren, wenn wir anders sitzen?
Bergen andere Stühle und Sitzkonzepte ähnliche Probleme?
Wie gut eigenen sich Kniestühle für die Büroarbeit?

In diesem Artikel betrachten wir die Vorteile eines Kniestuhls für Ihre Haltung und Gesundheit, seine generellen Vor- und Nachteile und schließlich, wie Kniestühle im Vergleich zu Gymnastikbällen Ihnen dabei helfen, Rücken- und Nackenschmerzen zu reduzieren, die Durchblutung zu verbessern und arbeiten produktiver zu machen.

Der erste Kniestuhl wurde von dem Norweger Hans Christian Mengshoel entworfen und patentiert. Dieser war damals aus Holz gefertigt. Heute sind die Kniestühle meist aus einem Metallgestell gefertigt, Holz oder Kunststoffkniestühle sind aber auch erhältlich. Einige Kniestühle wurden mit weiteren Komponenten wie Armlehnen für den Komfort der Benutzer weiter entwickelt.

Die meisten Kniestühle, oder auch Kniehocker, folgen einem ähnlichen Design das stark an das ursprüngliche Design erinnert. Meist ist das ein gewinkelter Sitz, um Ihren Körper nach vorne zu beugen und Schienbeinstützen, die den Druck von Ihrem Rücken und von der Unterseite nehmen, wenn Sie sitzen. Ein solches Design hat viele ergonomische Vorteile und einige Nachteile.

Vorteile von Kniestühlen oder Kniehockern

Die Hauptvorteile von Kniestühlen sind:

  • Mit Kniestühlen wird das Becken nach vorne geneigt und die Wirbelsäule nimmt die richtige Ausrichtung an. Das Öffnen des Beckens hilft nicht nur dabei, die Ausrichtung und Haltung der Wirbelsäule zu korrigieren, es resultiert auch in andere Vorteile wie eine verbesserte Atmung und Verdauung. Die Verdauung wird ebenfalls verbessert, da die inneren Organe des Abdomens mit einer geringeren Kompression zu kämpfen haben, wenn sich das Becken in dieser offenen Position befindet.
  • Mit fortlaufendem Gebrauch Ihres Kniestuhls werden Ihre Rumpf- und Rückenmuskeln allmählich gestärkt. Dies liegt daran, dass Sie Ihre Rücken- und Bauchmuskeln in Abwesenheit einer Rückenlehne in Anspruch nehmen, um Sie zu unterstützen.
  • Kniestühle erzeugen einen ca. 110 ° -Rumpf / Oberschenkelwinkel im Vergleich zu der traditionellen 90 ° -Rumpf- / Oberschenkelwinkelposition mit einem traditionellen Stuhl. Dies kann den Druck in der Bandscheibe Ihrer Wirbelsäule stark reduzieren, wenn Sie sitzen.
  • Ihre Hüften gleiten oder neigen nach vorne, wenn Sie in auf einem Stuhl kniend sitzen. Das ist von Vorteil, denn dadurch wird Ihr Gewicht gleichmäßiger verteilt und Ihr Rücken, Nacken und Schultern sind ausgerichtet. Dies beseitigt die Belastung des unteren Rückens und reduziert die Kompression der Wirbelsäule.
  • Viele Kniestühle verfügen über Einstellmöglichkeiten, mit denen Sie sowohl die Höhe des Sitzes als auch den Neigungswinkel ändern können. Der Druck auf die Schienbeine kann daher gesteuert werden.
  • Schmerzen sind eine gravierende Ablenkung von der Arbeit – Sie finden es schwierig, sich auf das eigentliche am Arbeitsplatz zu konzentrieren. Mit einem Kniestuhl mit einer aufrechten Wirbelsäule zirkuliert Ihr Blut besser und transportiert Nährstoffe und Sauerstoff zum Gehirn und zum Körper, so dass Sie mehr Energie haben, während Ihre Kernmuskeln aktiv sind.
  • Kniestühle können in Verbindung mit einem traditionellen Bürostuhl verwendet werden. Schlechte Körperhaltung, Durchblutung und Rückenschmerzen entstehen durch langes Sitzen in der gleichen Position. Indem Sie zwischen einem normalen und einem knienden Stuhl den ganzen Tag wechseln, praktizieren Sie aktives Sitzen, das diverse Beschwerden stark reduzieren kann.

Nachteile von Kniestühlen

Trotz der vielen Vorteile, die für Kniehocker sprechen, gibt es auch einige Nachteile:

  • Ihre Beinbewegungen sind eingeschränkt, wenn Sie in einem knienden Stuhl sitzen. Gerade das ist mir extrem aufgefallen und erst nachdem ich auf dem Kniestuhl saß merkte ich, wie sehr aktiv ich normalerweise mit den Beinen bin.
  • Druck auf Schienbeine kann im Laufe der Zeit Schmerzen verursachen
  • Ein Kniestuhl kann die Durchblutung bei längerem Gebrauch auf die Beine einschränken
  • Aufstehen und Sitzen kann schwierig sein

Die Nachteile bedeuten hauptsächlich, dass Kniestühle nicht die einzige Möglichkeit zum Sitzen darstellen sollten. Der gelegentliche Tausch zwischen einem normalen Stuhl und einem Kniestuhl ist die optimale Strategie um einen maximalen Nutzen zu erzielen.

Bei meiner Recherche habe ich festgestellt, dass einige Kniestühle mit einer Rückenlehne ausgestattet sind. Allerdings ist die die Idee oder das Prinzip des Kniestuhls ein gänzlich anderes: Die Persond die auf dem Kniehocker sitzt, soll sich leicht nach vorne neigen, somit ist eine Rückenlehne von vornherein nicht notwendig.
Andere kommen mit Kufen ausgestattet wie ein Schaukelstuhl. Das hilft Ihnen, sich bei der Arbeit etwas Bewegung zu verschaffen und Sie sanft nach vorne schaukeln, wenn Sie sich nach vorne lehnen und das Gleiche zurück.

Sie sollten bei der Anschaffung eines Kniestuhls möglichst darauf achten, dass die Neigung der Sitzfläche ca. 20 – 30° aufweist, so dass ein Zurücklehnen und ein krummer Rücken nur sehr schwer funktioniert. Wichtig ist es, dass Sie die Sitzfläche in der Höhe einstellen zu können. Manche Stühle haben eine gepolsterte Lendenwirbelstütze, die nach oben und unten sowie nach hinten und vorne eingestellt werden kann, um die Form des unteren Rückens zu unterstützen.

Kniestühle im Allgemeinen sind leicht, so dass es möglich ist, sie leicht zu transportieren. Die meisten sind auf Rollen montiert, so dass Sie sie im Büro leicht manövrieren können. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Ihr Kniestuhl über verschiedene Einstellmöglichkeiten verfügt, so dass jeder Benutzer den Stuhl einfach an seine jeweilige Sitzposition anpassen kann.

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.